Game Boy » Vorschau » S » SpyHunter

SpyHunter

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: SpyHunter
Spy Hunter Boxart Name: SpyHunter
Entwickler: Midway (Chicago)
Publisher: Konami
Erhältlich seit: 28. Juni 2002
Genre: Racer
Spieler: 1-2
Features:
Keine
Das alte Arcade Game Spy Hunter wird von Midway nun für alle gängigen Konsolen (GC, PS2, XBOX, GBA) umgesetzt. Nachdem die Heimkonsolenversion guter Durchschnitt war, nehmen wir jetzt die Handheld Version genauer unter die Lupe. %%bk%%

Midway lernt
Nach den ersten mehr oder weniger gelungenen Midway Titeln für den GBA, kommt jetzt der zweite (nach Rampage Puzzle Attack), der einen möglicherweise länger als eine Stunde am Spielen halten könnte. Das beste vorneweg: Midway hat sich endlich doch dazu durchgerungen, das gute alte Passwort System über Bord zu werfen. Ja, ihr habt richtig gelesen. Dies wird das erste Midway Spiel für den GBA mit Speicherfunktion (sogar mit 3 Speicherplätzen). Nun aber zum Spiel selbst: Bei SpyHunter nehmt ihr in einem Vehikel (dem G-6155 Interceptor) Platz, das als Auto, als Motorrad und als Boot gesteuert werden kann. Es wird insgesamt 8 Missionen (14 auf der Konsolenversion) zu erfüllen geben. Hierbei müsst ihr zum Beispiel, mit Hilfe des großzügigen Waffenarsenals (Raketen, Ölpfützen, Maschinengewehr, Flammenwerfer usw.), Gegner eliminieren oder Satelliten aktivieren, alles in einem Zeitlimit. Die Gegner reichen von anderen Autos über Motorräder bis hin zu Helikoptern. Bei den Missionszielen gibt es immer ein primäres Ziel (muss erfüllt werden) und mehrere sekundäre (kann erfüllt werden). %%bk%%

Klare Aussichten
Die Story ist wie bei fast allen Midway Spielen banal und eigentlich nur da, damit sich keiner beschwert, dass es keine Story gibt: Ihr müsst die Welt vor der Nostra Corporation retten - das war eigentlich die ganze Geschichte. Grafisch macht das Spiel bisher einen relativ guten Eindruck; nicht genial, aber nett. Besonders die Spiegeleffekte im Wasser sind klasse. Das Spiel läuft sehr flüssig, auch wenn der Bildschirm schon mal mit 4 oder 5 Gegnern oder Zivilisten belegt ist. Genutzt wird wieder einmal die altbekannte Mode 7 Technik. Allerdings ist es den Entwicklern durch kleinere Tricks gelungen, auch leichte Hügel oder Gefälle darzustellen.
Der Sound hingegen ist noch nicht so gut. Die Effekte sind unspektakulär und die Musik ist auch nicht der Hammer, aber alles in allem ist auch das nicht wirklich als schlecht zu bezeichnen. Es scheint, als hätte Midway endlich mal ein gutes Handheld Spiel in der Mache. Wenn das Spiel ein wenig besser wird, als auf den großen Konsolen, dann könnte es sogar wirklich gut werden. Zu guter Letzt spendiert uns Midway auch noch einen 2-Spieler Modus.

Unsere Prognose: 3 / 5
 Autor:
Oliver Stümpel
Vorschau
Zur Spy Hunter Screengalerie
Screenshots:
Prognose:
3/5
Leserhype:
-