Game Boy » Tests » M » Mr. Driller 2

Mr. Driller 2

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Mr. Driller 2
Mr. Driller 2 Boxart Name: Mr. Driller 2 (EUR)
Entwickler: Namco
Publisher: Atari
Erhältlich seit: 29. Januar 2004
Genre: Sport - Denksport
Spieler: 1-2
Features:
keine
Puzzle- und Knobbelspiele erfreuen sich in der Regel keiner großen Beliebtheit. Einzig Tetris hat einen bis heute unerreichten Kultstatus bei Jung und Alt inne. Doch nun greift Namco nach der Krone und liefert den Europäern mit Mr. Driller 2 Puzzle-Action für unterwegs. Gelingt die Revolution oder ist das Spiel doch nur Staubfänger?

Japanische Wurzeln
Was schon ein Blick auf die Packung verrät, ist die Herkunft des Spiels: sehr bunt mit einer Comicfigur im rosa-hellblauen Raumanzg - ganz klar das kann nur aus Japan sein. Und das obwohl unser Held ein bisschen Ähnlichkeit mit den Powerpuff Girls hat. Einziger Unterschied zu den amerikanischen Kindergarten Kiddies ist vermutlich die fehlende Superman-Schwebetechnologie, jedoch gleicht ein schicker Bohrer aufkeimende Minderwertigkeitskomplexe schnell aus.
Putzig ist übrigens neben den Protagonisten auch die Story des Spiels. Blöcke dringen überall in der Welt an die Erdoberfläche und überfluten die Städte. Deine Aufgabe ist es nun dem Übel auf den Grund zu gehen - und zwar wörtlich genommen. Dem Himmel sei dank sind für volle Entfaltung des Spielspaßes keine Japanisch-Kenntnisse notwendig, denn das Spiel ist komplett in Englisch. Aber auch ohne Englisch-Kenntnisse, versteht man schnell, worum es geht.

Houston wir haben ein Problem
Das Spielprinzip ist schnell klar: Ein Haufen bunter Blöcke versperrt den Weg nach unten, so dass man diese fleißig wegbohren muss. Doch einfach nur nach unten zu graben wäre zu leicht und siehe da, ein Problem tut sich schnell auf: Sauerstoffmangel. Kaum ist man einen Meter unter der Erde, beginnt der Vorrat zu schwinden. 60 Sekunden reicht er, viel zu wenig um ein Level zu beenden. Jedoch sind glücklicherweise kleine Kapseln im Untergrund verteilt, zu denen man sich nur durchkämpfen muss.
Kein Problem, sagst du nun? Stimmt, deswegen hat Namco eine weitere Hürde eingebaut, die es zu überwinden gilt: X-Blöcke versperren den Weg zum Sauerstoff. Zwar können sie mit Hilfe mehrerer Bohrungen zerstört werden, aber raubt das wiederrum 20 Sekunden Vorrat - so viel, wie man auch aus einer Kapsel gewinnt. Man muss also geschickter vorgehen...
 Autor:
Martin Eiser
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-