Game Boy » Tests » F » Final Fantasy IV Advance

Final Fantasy IV Advance

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Final Fantasy IV Advance
Final Fantasy IV Advance Boxart Name: Final Fantasy IV Advance (EUR)
Entwickler: Square Enix
Publisher: Nintendo
Erhältlich seit: 02. Juni 2006
Genre: Rollenspiel
Spieler: 1
Features:

Vor rund 20 Jahren stand die Videospielfirma Squaresoft kurz vor dem Bankrott. Ihre letzte Hoffnung lag auf dem Rollenspiel Final Fantasy, das von Hironobu Sakaguchi entworfen wurde. Prompt wurde das Spiel zu einem Hit und somit war die Firma gerettet. Heute ist die Marke Final Fantasy weltweit bekannt und gehört zu den beliebtesten Spieleserien überhaupt. Der zwölfte Teil wird bald in den USA und in Europa für die PlayStation 2 erscheinen. Jedoch dürfen wir uns davor auf das Klassiker-Remake Final Fantasy IV Advance für den Game Boy Advance freuen und so nochmals die Anfänge der Serie miterleben. Ob das Spiel immer noch zeitgemäß ist, werdet ihr in diesem Test erfahren.

Licht und Dunkel
Im Vorspann von Final Fantasy IV Advance begleitet ihr den Hauptprotagonisten Cecil auf der Rückreise mit seinem Luftschiff. Er und seine Truppe waren im Auftrag des Königs von Baron unterwegs einen Kristall zu finden. Dabei waren sie gezwungen, viele unschuldige Menschen zu töten, was Cecil noch immer belastet. Als der König seine Gewissensbisse bemerkt, wird er seines Amtes enthoben und als Wiedergutmachung auf eine Mission geschickt, die schwere Folgen mit sich bringt. So stellt sich Cecil nun endgültig gegen den König und versucht herauszufinden, warum dieser plötzlich so gierig auf die Kristalle geworden ist. Im Laufe des Abenteuers werdet ihr viele Charaktere kennenlernen, jedoch solltet ihr nicht jedem Vertrauen schenken, da ihr öfters mal hintergangen werdet. Zum ersten Mal in einem Final Fantasy besitzen die Charaktere Profil und bringen mehr oder weniger eine eigene Hintergrundgeschichte mit.

Aktive Kämpfe
Mit Final Fantasy IV feierte das berühmte Active Time Battle, kurz auch ATB-System, seine Geburtsstunde. Bis dahin hatte man alle Zeit der Welt eine Aktion durchzuführen während die Gegner geduldig warteten. Das ist nun jedoch anders, denn die Gegner greifen immer an – egal ob man nur kurz ein Item einsetzen will oder ein Partymitglied gerade dabei ist einen Zauber auszuführen. Deshalb muss jede Aktion gut durchdacht sein und schnell ausgeführt werden. Spieler, die es lieber etwas gemächlicher haben wollen, können im Options-Menü wieder auf den Wait-Modus umschalten. Dadurch sind die Kämpfe weniger chaotisch, jedoch werden sie dadurch auch um einiges leichter.
 Autor:
Mehmet Karaca
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
9.2